Das sind die angesagtesten Wohntrends 2021

Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, sind sogenannte Affiliate Links. Kaufst du das verlinkte Produkt über diesen Link, erhalte ich eine kleine Provision vom jeweiligen Shop. Dich kostet das keinen Cent extra.

Im vergangenen Jahr haben die meisten von uns  so viel Zeit in den eigenen vier Wänden verbracht, wie seit Ewigkeiten nicht mehr. Leider müssen wir wohl auch in diesem Jahr noch mit der ein oder anderen Phase Home Office & Co. rechnen. Grund genug, es sich so gemütlich wie möglich zu machen. Ich habe für Dich recherchiert und beantworte in diesem Blog Post die Frage: Was werden die Wohntrends 2021? Ein kleiner Spoiler: Wir werden auf ein paar alte Bekannte treffen.

Die Trendfarben 2021: Marine und Terracotta

Blau ist schon seit Jahren eine Trendfarbe und wurde auf Wänden und bei Deko-Elementen verwendet. Der Blauton dieses Jahr ist aber besonders kräftig. Naval kommt etwas weniger satt daher – dafür ist er dunkel und ein harmonischer Kontrast zu weißen Möbeln.

Wenn Du es lieber gemütlich magst, kannst Du statt zum Blau zu Terracotta greifen. Sowohl als Wandfarbe als auch bei Schalen und Vasen bringt der erdige Farbton Wärme und Ruhe in Dein Zuhause.

Mehr Farbe dank Terrazzo

Der Terrazzo Wohntrend wird 2021 neu aufgerollt. Beim Terrazzo handelt es sich traditionell um einen Bodenbelag aus Estrich, dem (bunte) Steine beigemischt werden, wodurch die charakteristische Sprenkelung entsteht. Beliebt war diese Optik schon in den 80er Jahren. Weil Terrazzo sehr robust ist, kommt er oft an stark beanspruchten Flächen zum Einsatz. Daher ist er vielen aus den Eingangshallen öffentlicher Gebäude bekannt, meistens in dunklen Grau- oder Blautönen. Es ist also kein Wunder, wenn Terrazzo bei Dir vielleicht ein altbackenes und etwas düsteres Image hat. 

Die neue Trend-Welle greift das uralte Prinzip von Terrazzo wieder auf, bringt aber deutlich mehr Farbe ins Spiel. Vor allem Pinktöne kommen zum Einsatz und verwandeln den Terrazzo in einen echten Hingucker. Und weil sich nicht jeder gleich einen Estrich mit kleinen bunten Steinen gießen lassen will, verschönert das Muster auch zahlreiche andere Deko-Objekte. Terrazzo findet man 2021 zum Beispiel auf Tapeten, Arbeitsplatten, Kissen und Kerzenhaltern.

Trockenblumen für den natürlichen Touch

Besonders bei Leuten ohne grünen Daumen sind Trockenpflanzen schon im vergangenen Jahr zum Deko-Liebling geworden. Man muss nicht ans Gießen denken und selbst wenig Tageslicht kann diesem natürlichen Dekoelement nichts anhaben. Die Vorteile gegenüber Kunstblumen aus Plastik liegen zum einen natürlich in der deutlich besseren Ökobilanz, zum anderen aber auch in der natürlicheren Optik. Es gibt Trockenblumen-Arrangements als bunte Sträuße für eine farbenfrohe Wirkung oder bestehend aus neutralen Gräsern (wie beispielsweise Pampasgras) für einen edlen und minimalistischen Look. Es muss auch nicht immer der klassische Strauß sein – Trockenblumen gibt es zum Beispiel auch zu Kränzen gebunden. So findet sich für jeden Einrichtungsstil der passende Strauß.

Und das Beste an diesem Deko Trend: Mit ein paar schönen Gräsern vom Wegesrand oder ein paar hübschen Blumen kannst Du Trockensträuße ganz einfach und (nahezu) kostenlos selber machen.

Runde Polstermöbel für mehr Harmonie

Die Zeit der kastenförmigen Sessel und spitzen Couchtische ist vorbei – zumindest wenn es nach diesem Einrichtungstrend geht. Im Feng Shui sind runde Möbel schon lange die erste Wahl, da sie harmonisch auf die Psyche wirken sollen. Im Jahr 2021 scheint diese Weisheit nun endlich in vielen Wohnzimmern anzukommen. Runde Beistelltische kennen wir schon aus den vergangenen Jahren, was nun aber richtig trendy wird, sind runde Polstermöbel. Vor allem Sessel mit einer abgerundeten Lehne sieht man auf Instagram schon jetzt hier und da.

Minimalistische Face Line Art

Face Line Art haben wir auch im vergangen Jahr schon überall gesehen. Auf Kleidung, Accessoires, und Postern zum Beispiel. Kein Wunder, denn die reduzierten Zeichnungen passen perfekt zu einem minimalistischen Einrichtungsstil. Der Wohntrend setzt sich 2021 fort und kommt vor allem auf Bildern, aber auch vermehrt als Skulpturen zum Einsatz. Mit etwas Geschick und dem ein oder anderen YouTube Tutorial kann man diese filigranen Zeichnungen auch einfach selbst anfertigen und sich einrahmen.

Titelbild by 91 Magazine 

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge

Ich bin Marina, 20 Jahre alt, und ich studiere Online-Redaktion in Köln. Wenn ich nicht gerade lerne oder mich mit Freunden treffe, durchstöbere ich Pinterest & Co auf der Suche nach neuen Interior Trends …

Keinen Beitrag mehr verpassen!